Sparkasse Gera-Greiz fördert Wandkalender 2022 "Fürstlich Greizer Park"

von Christian Wonitzki (Kommentare: 0)

Fotografische Impressionen aus dem Fürstlich Greizer Park vereint ein Wandkalender 2022, den der Freundeskreis Greizer Park e.V. herausgibt. Das Gartendenkmal, das seit 2009 als „Kulturdenkmal von nationalem Rang“ eingestuft ist, gehört zu den 25 Außenstandorten der Bundesgartenschau 2021 – und pünktlich vor der Eröffnung der Buga konnte am 21. April Vereinsvorsitzender Mario Walther gemeinsam mit Landrätin Martina Schweinsburg, Bürgermeister Alexander Schulze, dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Gera-Greiz, Dr. Hendrik Ziegenbein, sowie Eva-Maria von Máriássy, Direktorin der Staatlichen Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz im Sommerpalais, den druckfrischen Kalender präsentieren.

Die Fotos begleiten den Betrachter des Kalenders durchs Jahr und lassen den Park in seiner Schönheit erleben, die er zu allen Jahreszeiten ausstrahlt. Der Freundeskreis Greizer Park e.V. dankt der Sparkasse Gera-Greiz für die Unterstützung des Kalenderprojektes. „Wir haben das sehr gern gefördert. Unsere Sparkasse ist in der Region fest verwurzelt, wir fühlen uns mit unserer Heimat und den Menschen verbunden“, betont Dr. Hendrik Ziegenbein, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gera-Greiz. Er würdigt insbesondere Christian Stark, der sich nicht nur als Ideengeber für diesen Kalender, sondern auch für dessen Vermarktung engagiert.

Landrätin Martina Schweinsburg dankt dem Freundeskreis Greizer Park e.V. für sein ehrenamtliches Engagement. „Dass unser Park ein Außenstandort der Buga 2021 ist, das ist eine große Chance. Und diese ergreift der Freundeskreis. Der Kalender ist eine Liebeserklärung an Greiz“, hebt die Landrätin hervor. „Viele Menschen können sich noch sehr gut an die Bundesgartenschau 2007 in Gera und Ronneburg erinnern. Sie brachte viele Impulse für unsere Region. Und schon damals gehörte der Greizer Park zu den Begleitprojekten. Hoffen wir, dass auch 2021 viele Buga-Besucher den Fürstlich Greizer Park entdecken“, äußert Martina Schweinsburg ihre Erwartungen.

„Gern lade ich die Besucher aus nah und fern in den Fürstlich Greizer Park ein. Der 45 Hektar große Landschaftspark mit seinen abwechslungsreichen Blumen- und Pflanzenarrangements entführt den Besucher in eine Welt der klassischen Gartenkunst. Unsere Touristinformation ist mit entsprechenden Parkführungen auf Naturliebhaber vorbereitet“, versichert Bürgermeister Alexander Schulze.

Die Geschichte des Greizer Parkes lässt sich bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen. 1873 erfuhr die Anlage ihre entscheidende Neugestaltung nach einem Konzept des renommierten Gartenkünstlers Carl Eduard Petzold, kreativ umgesetzt und modifiziert durch Rudolph Reinecken während dessen 50-jährigen Wirkens in Greiz. Der Kalender „Fürstlich Greizer Park 2022“, gedruckt im Druckhaus Gera, wird in einer Auflage von 500 Exemplaren aufgelegt. Der Erlös kommt dem Erhalt bzw. der Vermarktung des Parkes zugute. Erhältlich ist der Kalender ab Mai in der Greiz-Information, in der Brückenapotheke Greiz und im „Bücherwurm“ Greiz.

(Pressemitteilung der Sparkasse Gera-Greiz vom 21. April 2021)

Präsentieren den druckfrischen Kalender "Fürstlich Greizer Park 2022" (v.l.): Parkverwalter Michael Schmidt, Bürgermeister Alexander Schulze, Dr. Hendrik Ziegenbein, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gera-Greiz, Eva-Maria von Máriássy, Direktorin des Sommerpalais, Landrätin Martina Schweinsburg, Christian Stark, Ideengeber des Kalenderprojektes, und Mario Walther, Vorsitzender des Freundeskreises Greizer Park e.V.

(Foto: Sparkasse Gera-Greiz/Uwe Müller)

Zurück