Premiere für einen musikalischen Parkspaziergang

von Christian Wonitzki (Kommentare: 0)

Zu einem musikalischen Parkspaziergang hatte am 26. August 2018 die Männerchorgemeinschaft Greiz eingeladen und etwa einhundert Gäste waren gekommen. An acht Stationen im Fürstlich Greizer Park boten die Chormitglieder unter Leitung von Markus Dietzsch eine Mischung traditioneller Lieder, dabei auch das von Gotthold Roth verfasste lokalpatriotische "Greiz - teure Heimat".

Über viele Jahre hinweg existierte das traditionelle Morgensingen vor dem Sommerpalais, ähnliche Auftritte absolvierte der Chor auch im Goethepark und im Schanzengarten. Nun hatte man sich etwas Neues ausgedacht: Chormitglieder und Zuhörer wanderten von der Eröffnung unter den Schirmplatanen am Parkgewächshaus über die Rotunde, das Rindenhaus, drei Stationen am Parksee und die Luftbrücke bis zum Abschluss am Sommerpalais. Auf diese Weise konnten die Besucher gleich noch ein Parkerlebnis genießen, und dies bei angenehmem Sommerwetter. Ulrich Zschegner, der die Auftritte moderierte, steuerte zahlreiche, vor allem historische Informationen zum Fürstlich Greizer Park bei. Reichlich Beifall war der Lohn für die Leistungen des Chores während der über zweistündigen Tour durch den Park.

Die Männerchorgemeinschaft Greiz in der heutigen Form gibt es seit 2004. Damals schlossen sich die Männerchöre Greiz-Mitte und Greiz-Politz zur jetzigen Formation zusammen. Ulrich Zschegner verriet auch, dass man für das nächste Park-und Schlossfest gemeinsame Auftritte mit Gastchören im Fürstlich Greizer Park plane.        

Zurück