Park-Führungen zu Orchideen und Vogelstimmen mit über 60 Teilnehmern

von Christian Wonitzki (Kommentare: 0)

Zwei Veranstaltungen im Fürstlich Greizer Park, organisiert von unserem Freundeskreis Greizer Park e.V., lockten zu Pfingsten bei herrlichem Sonnenwetter zahlreiche Teilnehmer an.

Fachkundige Erläuterungen zum Breitblättrigen Knabenkraut und die Nahperspektive beim Blick durch das Spektiv fanden am Pfingstsonntag guten Zuspruch. Eckhard Titz vom Naturschutzbund Deutschland, Ortsgruppe Zeulenroda, informierte u.A. darüber, dass alle etwa 50 Orchideenarten in Thüringen bedroht sind. Umso erfreulicher ist, dass der Majalis-Bestand in den "Hammerwiesen" seit Jahren dank spezifischer Pflege stabil bleibt. Anliegen solcher Präsentationen ist es auch, für Fragen des Naturschutzes zu sensibilisieren, im besten Fall Mitmacher für praktische Naturschutzarbeit zu gewinnen. So war es schön zu erleben, wie auch einige Kinder durch das aufgebaute Spektiv neugierig die herrlichen Blütenstände bestaunten.

Die traditionelle Vogelstimmenführung einen Tag später, auch bei herrlichem Sonnenwetter, lieferte Hör- und Sichtbegegnungen mit 35 Vogelarten sowie viel Wissenwertes zur Avifauna des Greizer Parks. Hartmut Lange, ein erfahrener Greizer Ornithologe führte eindrucksvoll zahlreiche gefiederte Parkbewohner vor und wusste viele Begleitinformationen zu vermitteln. Belohnt wurden die Teilnehmer der Führung auch durch die üppige Blütenpracht im Park, die sich momentan zeigt. Rhododendren, Robinien, Maaks Heckenkirsche, rot- und gelbblühende Kastanie und die ersten Blüten des Tulpenbaums seien beispielhaft genannt.  

Zurück