Blumenuhr und Parkbänke warten auf den Frühling

von Christian Wonitzki (Kommentare: 0)

Trotz wenig frühlingshafter Witterung startete die Blumenuhr des Fürstlich Greizer Parks vor Ostern in die neue Saison. Stiefmütterchen prägen traditionell die Frühjahrsbepflanzung. Auch die schönen weißen Parkbänke im historischen Stil haben ihr Winterquartier verlassen und laden in der Umgebung des Sommerpalais zum Verweilen ein.

Nicht nur Erfahrung, sondern vor allem genaues Maßnehmen ist gefordert, wenn die Blumenuhr-Bepflanzung so gelingen soll, wie sie sich auch jetzt wieder darstellt. Sabine Döhla und Sabine Schurz von der Parkverwaltung können das, wie man sieht. 1954 in eckiger Form von Willi Zeiß erstmals gestaltet wurde der Blumnuhr anlässlich der Umgestaltung des Parkeingangs zur BUGA 2007 eine runde Form gegeben.

Im Umfeld des Sommerpalais, im barocken Parkteil mit Blumengarten und Pleasureground, tragen weiß lackierte Parkbänke im historischen Stil zur Aufwertung des vornehmen Parkambientes bei. Die Bänke des Modells "Greiz" überwintern geschützt; erst im Frühjahr zieren sie wieder die gelb besandeten Wege und Plätze. Die meisten dieser Parkbänke wurden gespendet, auch unser Freundeskreis hat bereits drei Exemplare finanziert.

Zu hoffen ist, dass es keine mutwilligen Beschädigungen oder Schmierereien an den Bänken gibt - wie leider in der Vergangenheit schon geschehen.

Zurück