Amerikanischer Geweihbaum

Eine bizarre Gestalt: Der Amerikanische Geweihbaum

Amerikanischer Geweihbaum Gymnocladus dioicus (L.) K. Koch (Nr. 50, s. „Schätze der Pflanzenwelt im Greizer Park“, Amtlicher Führer Special)

Der Geweihbaum gehört zu den Johannisbrotgewächsen (Caesalpiniaceae), einer Unterfamilie der Schmetterlingsblütler und stammt aus dem östlichen Nordamerika.

Seinen Namen trägt der bei uns so gut wie unbekannte Geweihbaum aufgrund der besonders im Winter sichtbaren lichten Krone und der groben, geweihartigen Wuchsform der dicken knorrigen Äste.

Der langsam wachsende Geweihbaum erreicht Wuchshöhen von 18 bis 30 Metern. Die dicke Borke ist grau oder grau-braun, grob und unregelmäßig gefurcht. Seine Laubblätter sind doppelt mit mehreren Paaren gefiedert und außerordentlich groß (bis 80 cm lang und 50 cm breit). Der Austrieb der Laubblätter erfolgt später als bei anderen Laubbäumen, die Blätter sind im Austrieb rötlich, die Herbstfärbung ist gelb.

Die Blütezeit liegt im Frühsommer. Die Art ist zweihäusig, d.h. es gibt "Männchen" und "Weibchen". Die eingeschlechtigen Blüten duften, sind sternförmig, weiß und rispenförmig. Weibliche Blütenstände haben Längen von 25 cm lang, männliche Blüten sind viel kleiner.

Die bei Reife braunen, derb ledrigen Hülsenfrüchte, ca. 15 cm lang und 3 cm breit, enthalten die Samen und bleiben oft bis zum Frühjahr hängen. Diese Samen röstete man früher und braute - trotz einer leichten der Giftigkeit der Samen - Kaffee daraus. Daher hat der Baum auch seinen amerikanischen Namen: Kentucky Coffee-Tree.

Wegen seiner bizarren Wuchsform ist der Geweihbaum auch unter Bonsai-Freunden ein Thema.

Im Lichte des Klimawandels wird die Baumart als potentiell geeignet beschrieben für die Nutzung in der freien Landschaft und als Straßenbaum (trockentolerant und winterhart).

Wie alt das aktuelle Exemplar Nr. 50 tatsächlich ist, lässt sich nicht genau klären. Fest steht, dass bereits 1971 ein Baum dieser Art dort stand. Möglicherweise handelt es sich bei den jetzigen drei Stämmlingen um eine Art Stockaustrieb vom Vorgängerbaum. Seine Höhe beträgt nur ca. 3 m, der Kronendurchmesser ca. 2 m und der Stammdurchmesser ca. 6 - 8 cm.